Biografie

 

Vincenzo Amendola ist seit dem 5. September 2019 Minister für europäische Angelegenheiten.

Er wurde am 22. Dezember 1973 in Neapel geboren Im Jahr 1998 wurde er mit den auswärtigen Angelegenheiten der Sinistra Giovanile (Linke Jugend) betraut und wurde zum Vizepräsidenten der Internationale Union der Sozialistischen Jugend (IUSY) ernannt. Im Jahr 2001 wurde er zum Generalsekretär der IUSY gewählt. Als Mitglied des Präsidiums und der Exekutive der Sozialistischen Internationale nimmt er an den wichtigsten internationalen Foren teil, vom Europarat bis zum Weltsozialforum.

Im Jahr 2006 trat er dem nationalen Sekretariat der italienischen Democratici di Sinistra Partei (Linksdemokraten) bei und leitete das regionale Sekretariat der demokratischen Partei (PD) in der Region Kampanien. Im Oktober 2009 gewann er die Vorwahlen in der gleichen Region und wurde er Regionalsekretär der Demokratischen Partei (Partito Democratico) bis Februar 2014.

Im Jahr 2009 trat er als Koordinator der Konferenz der Regionalsekretäre in das nationale Sekretariat ein. Im März 2013 wurde er in die Abgeordnetenkammer gewählt.

Als Parlamentarier wurde er Fraktionsvorsitzender im Ausschuss für auswärtige und EU-Angelegenheiten und Delegierte des Parlaments bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Im Juni 2013 wurde er Koordinator der Konferenz der Regionalsekretäre im nationalen Sekretariat bestätigt.

Im September 2014 war er zuständig für auswärtige und europäische Angelegenheiten und Beziehungen zur europäischen Sozialdemokratischen Partei.

Von Januar 2016 bis Juni 2018 war er Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit.

Minister , Europäische Angelegenhaiten , Enzo Amendola
Nach oben